Johannes Michael Worbs „GANDA – Schicksalswege einer Kriegerin“

Das Römische Reich am Ende des 1. Jh. n.Chr. unter Kaiser Domitian beherrscht auch viele Teile Germaniens. Es ist die Zeit, in der die Römer mit dem Bau der Grenzanlage, dem Limes, in Obergermanien beginnen. In einer Siedlung von Germanen … Weiter

nicht bewertet 22,90 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Kalender 2024
für die Jubiläen in Kremkau
800 Jahre Kremkau & 133 Jahre Ortsfeuerwehr

Kalender 2024 für die Jubiläen in Kremkau 800 Jahre Kremkau & 133 Jahre Ortsfeuerwehr (das 130. Jubiläum der Feuerwehr konnte wegen Corona nicht gefeiert werden) Alle Informationen über das Jubeljahr 2024 finden Sie zeitnah im Schaukasten der Gemeinde, der Kirche … Weiter

nicht bewertet 15,00 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Klaus – D. Kagelmann „Sagen aus der Westlichen Börde“

Die Verbandsgemeinde Westliche Börde wurde zur Stärkung des Gemeinwohls als Gebietskörperschaft aus den Gemeinden Am Großen Bruch (mit den Ortsteilen Hamersleben, Gunsleben, Neudamm, Neuwegersleben und Wulferstedt) und Ausleben (mit den Ortsteilen Ottleben, Üplingen und Warsleben) sowie den Städten Gröningen (mit … Weiter

nicht bewertet 24,80 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Klaus-D. Kagelmann „Sagen der Stadt Haldensleben und der dazu gehörenden Orte“ Band 7
Klaus – D. Kagelmann wurde 1952 in Groß Ottersleben geboren (heute Magdeburg). Nach seiner landwirtschaftlichen Ausbildung war er in der Landwirtschaftsverwaltung des Bezirkes Magdeburg bzw. später des Landes Sachsen-Anhalt tätig. Bei dieser Tätigkeit traf er auf engagierte, bodenständige Menschen, denen das Wohl ihres Umfeldes, ihres Wohnortes stets am Herzen lagen und denen Begriffe wie Tradition oder kulturelles Erbe keine Fremdworte, sondern Teil ihres täglichen Lebens waren. Selbst heimatgeschichtlich interessiert widmete er sich dem Sammeln von Ortssagen. Er musste sehr schnell erkennen, dass es allerhöchste Zeit war, sich dieses Themas anzunehmen. Viele Sagen sind in der unsteten, schnellen Zeit der letzten hundert Jahre verloren gegangen oder bis zur Unkenntlichkeit abgeschliffen. Es muss daher davon ausgegangen werden, dass das vorliegende Büchlein, trotz intensiver Recherche, nicht den vollständigen Sagenbestand der im Buch enthaltenen Orte wiedergibt. Daher richtet der Autor an alle Leser die Bitte, ihm eventuell nicht verzeichnete Sagen der hier vorgestellten Orte mitzuteilen, um den Fundus der Ortssagen möglichst vollständig zu erfassen und in einer späteren Ausgabe berücksichtigen zu können.  
nicht bewertet 19,80 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Klaus-D. Kagelmann „Sagen der Stadt Oebisfelde-Weferlingen“ Band 6
Klaus – D. Kagelmann wurde 1952 in Groß Ottersleben geboren (heute Magdeburg). Nach seiner landwirtschaftlichen Ausbildung war er in der Landwirtschaftsverwaltung des Bezirkes Magdeburg bzw. später des Landes Sachsen-Anhalt tätig. Bei dieser Tätigkeit traf er auf engagierte, bodenständige Menschen, denen das Wohl ihres Umfeldes, ihres Wohnortes stets am Herzen lagen und denen Begriffe wie Tradition oder kulturelles Erbe keine Fremdworte, sondern Teil ihres täglichen Lebens waren. Selbst heimatgeschichtlich interessiert widmete er sich dem Sammeln von Ortssagen. Er musste sehr schnell erkennen, dass es allerhöchste Zeit war, sich dieses Themas anzunehmen. Viele Sagen sind in der unsteten, schnellen Zeit der letzten hundert Jahre verloren gegangen oder bis zur Unkenntlichkeit abgeschliffen. Es muss daher davon ausgegangen werden, dass das vorliegende Büchlein, trotz intensiver Recherche, nicht den vollständigen Sagenbestand der im Buch enthaltenen Orte wiedergibt. Daher richtet der Autor an alle Leser die Bitte, ihm eventuell nicht verzeichnete Sagen der hier vorgestellten Orte mitzuteilen, um den Fundus der Ortssagen möglichst vollständig zu erfassen und in einer späteren Ausgabe berücksichtigen zu können.  
nicht bewertet 19,80 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Klaus-D. Kagelmann:
Sagen der Verbandsgemeinde „Obere Aller“
Die Verbandsgemeinde Obere Aller wurde zum 01.01.2010 gegründet. Mitgliedsgemeinden sind die Gemeinden Eilsleben (Ortsteil Drackenstedt,Druxberge, Ovelgünne, Siegersleben, Wormsdorf), Harbke (OT Autobahn),Hötensleben (Ortsteil Barneberg, Caroline, Kauzleben, Neubau, Ohrsleben, Wackersleben), Sommersdorf (Ortsteil Sommerschenburg, Marienborn),Ummendorf (Ortsteil Neu Ummendorf), Völpke (Ortsteil Badeleben) und Wefensleben (Ortsteil Belsdorf). Die Gebietskörperschaft zählt rund 14.500 Einwohner und umfasst ein Gebiet von ca. 210 km². Der Sitz der Verwaltung befindet sich in der Gemeinde Eilsleben. Die Städte Magdeburg, Braunschweig und Wolfsburg sowie der Harz liegen in einem Umkreis von etwa 50 Kilometern. Durch das Verbandsgemeindegebiet führen die Bundesstraßen 245, 245a und 246a. In unmittelbarer Entfernung verläuft die Bundesautobahn A2. Außerdem gibt es Bahnhöfe der Bahnstrecke Braunschweig-Magdeburg in Marienborn, Wefensleben, Eilsleben, Ovelgünne und Drackenstedt. Traditionspflege und regionale Identität scheinen vieler Orts immer mehr an Bedeutung zu verlieren. Die Menschen in der Verbandsgemeinde wirken diesem Trend und den sich daraus ergebenden Veränderungen für jeden Einzelnen in besonderer Art und Weise entgegen. Das bürgerschaftliche Engagement in den Vereinen und Interessengruppen ist in der Verbandsgemeinde Obere Aller beispielhaft und wurde bereits durch einige Auszeichnungen in den vergangenen Jahren gewürdigt. Dieses Miteinander, dieses Gemeinsame in der Oberen Aller bewirkt etwas, etwas das weder durch Preise noch durch Auszeichnungen erreicht werden kann, eine hohe Lebens- und Wohnqualität und eine ganz besondere Verbundenheit und Identität zum Heimatort.
nicht bewertet 19,80 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Klaus-Dieter Kagelmann ‚Sagen aus der Stadt Oschersleben und ihren Ortsteilen Band 9‘
„Sagen aus der Stadt Oschersleben und ihren Ortsteilen“, Sagen des Landkreises Börde Einheitsgemeinde Stadt Oschersleben Band 9; gesammelt, bearbeitet und neu erzählt von Klaus-D. Kagelmann 1. Auflage, Bismark/Altmark OT Kremkau 2023  
nicht bewertet 24,80 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Lucian Hirsch „Hypothesen… und kein Wort zuviel“ Aphorismen
In diesem Band sind die Aphorismen von Lucian Hirsch zusammengeführt. Lucian Hirsch wurde in Rumänien geboren, studierte Angewandte Elektronik und schrieb schon während des Studiums Aphorismen und Kurzgedichte. Seine kurzen Sentenzen möchten die Leserschaft zum Nachdenken wohlgesinnt anstacheln und ihr das Gefühl geben auf gleicher „Wellenkürze“ mit dem Autor zu sein. Die Probleme im Leben, Lieben, im Job, im alltäglichen Wahnsinn unserer heutigen Welt stellt uns ins Spannungsfeld unserer Gefühle und Gedanken. Die kurzen Texte sprechen den aufmerksamen Leser und auch die aufmerksame Leserin an, sie berühren die Gedanken und Gefühle, man muss sich nur auf die Bilder einlassen. So entsteht eine Mischung, die uns vieles bieten kann. Ich wünsche diesem Buch viele Leser und freue mich über diese Aphorismen und Bilder.   Helmut K. Block             November 2022
nicht bewertet 24,00 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Kreuzfahrt - mit 75 Jahren um die Welt
Manfred Helmecke:
Kreuzfahrt – mit 75 Jahren um die Welt
„Kreuzfahrt – mit 75 Jahren um die Welt“ ist das Tagebuch einer viermonatigen Schiffsreise. Das Buch ist der Versuch ein objektives Bild einer z. Zt. boomenden Branche zu zeichnen und enthält neben interessanten Erlebnissen auf 4 Kontinenten auch viele aufschlussreiche Gespräche unter den Passagieren einer mehr oder weniger abgeschlossenen Gesellschaft. In „Kreuzfahrt – mit 75 Jahren um die Welt“ schildert Manfred Helmecke seine Erlebnisse während der Reise, bei der er u. a. auch an bereits bekannte Plätze gelangte. Interessante Erlebnisse auf vier Kontinenten und die teils skurrilen Geschichten einzelner Passagiere sowie deren Beziehungen während der vier Reisemonate untereinander, werden in humorvoller bis sarkastischer Form im Buch dargestellt.
nicht bewertet 28,20 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb
Monika Helmecke „Der Aus(f)bruch“

Der Band enthält drei längere Erzählungen über jeweils sehr unterschiedliche Frauen. Da ist die blinde Christina, die in ihren Erinnerungen und mit der Hoffnung lebt, daraus ein Buch machen zu können. Dann die Frau, die noch einmal einen Aufbruch wagt … Weiter

nicht bewertet 19,80 

inkl. MwSt.

,zzgl. Versandkosten

In den Warenkorb